URLAUB IM EIGENEN GARTEN

Auch zuhause kann man sich prima entspannen

Der Osterurlaub fiel weitgehend ins Wasser, angesichts von Impfchaos und Maskenpflicht verzichteten die meisten Deutschen auf eine Reise in den Süden. Die Prognosen für die Sommerferien sind ungewiss.

Doch man muss nicht immer in die Ferne schweifen, erholen kann man sich auch ganz vorzüglich im eigenen Garten.

Wer viel Zeit in seinen Garten investiert, hat im Sommer endlich einmal Zeit, die Früchte seiner Arbeit in Form reifen Obsts und blühender Beete zu genießen. „In Ruhe ein Buch lesen“ ist laut Umfragen eine der Lieblingsbeschäftigungen der Deutschen im Urlaub. Dafür ist die eigene Sonnenliege am besten geeignet, denn sie ist meist bequemer als der oftmals hart umkämpfte Liegestuhl am Hotelpool. Und wenn Sie das Urlaubsgeld in wetterfeste Loungemöbel für die Terrasse investieren, sitzen Sie auf jeden Fall bequem. Einfach mal abhängen.

Apropos bequem: Für viele ist die Hängematte der Inbegriff der Entspannung. Wer keine geeigneten Bäume zum Anbinden hat, kauft ein Modell mit formschönem Gestell. Sehr beliebt sind auch Hängesessel oder Sesselschaukeln. Kreative Heimwerker bauen sich aus Paletten eine Sofaschaukel oder ein Hängebett, in dem man gemütlich unter freiem Himmel nächtigen kann. Erfrischung an heißen Tagen. Tagsüber sorgen an schönen Sonnentagen große Sonnenschirme, Sonnensegel oder Markisen für Schatten – und ist kein Platz für einen Pool vorhanden, kann man mit einer Gartendusche oder ganz einfach mit einem Schlauch für die nötige Abkühlung sorgen.

Wenn Sie einen größeren Garten haben, wollen Sie vielleicht die Zeit zuhause nutzen, um ein schon länger geplantes Projekt wie einen Swimmingpool oder – die biologische Variante – einen Schwimmteich zu realisieren. Für Badespaß sorgen auch Pools zum Aufstellen, die es in jeder Größe und Preisklasse zu kaufen gibt. Kindern bereitet schon ein aufblasbares Planschbecken großes Vergnügen. Hochwertiger sind Mini-Pools für den Garten, die mit Massagedüsen oder sogar Gegenstromanlagen für das heimische Fitnesstraining ausgestattet sind. Besonders beliebt waren im vergangenen Jahr die sogenannten Kompaktpools, kleine Schwimmbecken von etwa zwei mal vier Metern.

Die Luxusvariante für die Terrasse oder einen schön bepflanzten Platz im Garten ist ein Whirlpool, auch Jacuzzi genannt. In diesem sorgen ebenfalls Massagedüsen für sprudelnde Entspannung im Grünen. An langen, warmen Sommerabenden zaubern Laternen, Gartenleuchten oder Schwimmkerzen eine romantische Atmosphäre. Natürlich muss man in unseren Breitengeraden auch mit kühlerer Witterung rechnen. Geschützt sitzt man dann in einem kuscheligen Strandkorb, am besten mit einem heißen Tee und einer warmen Decke.

Quellen: gartentipps.com, selbst.de, garten-undfreizeit.de, homify.de, reisereporter.de, obi.de

Category: Uncategorized

Comments are closed.